Tarifsystem

Im Dialog "Tarifsystem" können die verschiedenen Komponenten über Karteireiter ausgewählt werden, sowie Einträge erstellt, geändert und gelöscht werden.

Mit dem Tarifsystem wird vor allem festgelegt, wieviel eine Besonnung kostet, wobei das von der Sonnenbank, der Tageszeit, dem Kunden und anderen Dingen abhängen kann. Um die vielfältigen Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, besteht das Tarifsystem aus mehreren Komponenten, die zu vielen verschiedenen Tarifstrukturen zusammengestellt werden können. Da das Tarifsystem auf den ersten Blick kompliziert erscheint, existiert ein Artikel zum besseren Verständis der Zusammenhänge, auch wird auf die Behebung von Problemen eingegangen.

Komponenten des Tarifsystems

1. Mit der Studiokonfiguration wird die aktuelle Tarifstruktur für das gesamte Sonnenstudio eingestellt. Es können mehrere Konfigurationen definiert werden, so dass für Aktionen oder Feiertage ein automatischer Wechsel der Studiotarife möglich ist.

2. Über das Kartenkonto wird eine Kundenkarte definiert, die aus einer "verkaufsfertigen" Zusammenstellung aus Tarif und Aufwertung mit Zusatzoptionen besteht. Damit können z.B. 10er-Karten oder Abokarten definiert und mit einem Verkaufspreis, bzw. einer Aufwertung versehen werden.

3. Die Tarife geben den Preis für die Besonnungszeit der Sonnenbänke an. Es kann sich um einen Festpreis, einen linearen, oder einen gestaffelten Preis handeln. Außerdem kann dieser Preis für das gesamte Sonnenstudio gelten, aber auch für die einzelnen Sonnenbänke  angegeben werden.

4. Die Tarifzeiten geben an, welcher Tarif zu welcher Uhrzeit gültig ist und ermöglicht zeitabhängige Tarife wie eine "Happy Hour" über Mittag.

5. Die Aufwertungen geben an, mit welchem Gegenwert eine Einzahlung verrechnet werden soll. So kann über eine Aufwertung z.B. eine Zehnerkarte mit 10 neuen Besuchen aufgewertet werden, aber auch ein neuer Abozeitraum verkauft werden. Die Einrichtung einer Aufwertung bestimmt auch das Format der entsprechenden Kundenkarte, also welche Felder bearbeitet und aufgewertet werden können.

6. Die Feiertag-Verwaltung bietet eine einfache Möglichkeit, für Feiertage bestimmte Konfigurationen vorzugeben, z.B. Studiokonfiguration "Feiertag". Dabei können jährlich wiederkehrende Feiertage automatisch verwaltet und die beweglichen Feiertage können per Schalter eingefügt werden.

7. Bei den Öffnungszeiten können Tabellen mit den Öffnungszeiten des Studios angelegt werden. Wenn so eine Tabelle in der Konfiguration eingestellt ist, beschränkt die Software die Besonnungszeiten strikt auf die angegebenen Öffnungszeiten. Außerhalb der Öffnungszeiten  kann dann gar nicht gesonnt werden und kurz vor Schluss nur noch für die Restzeit bis zum Ende der Öffnungszeit.

[ Softwareindex ]